Vorstellung

Ich bin 1965 geboren, verheiratet, und wohne in Markt Einersheim. Von Beruf bin ich Diplom-Verwaltungswirt (FH) und war bis zu meinem Einzug in den Bayerischen Landtag im November 2018 an der Universität Würzburg in der Stabsstelle Arbeitssicherheit, Tier- und Umweltschutz beschäftigt.

Von Oktober 2013 bis Juli 2019 war ich Vorsitzender des AfD-Kreisverbands Kitzingen-Schweinfurt und seit Juli 2019 bin ich Vorsitzender des neu gegründeten AfD-Kreisverbands Kitzingen.

Von 2014 bis 2016 war ich 3. Stellvertretender Vorsitzender des Bezirksverbands Unterfranken und von 2016 bis November 2018 Vorsitzender des Bezirksverbands Unterfranken.

Seit November 2018 vertrete ich die AfD im Bayerischen Landtag und gehöre dort dem Ausschuss Umwelt- und Verbraucherschutz an.

Sicherheit

In den zurückliegenden Monaten wurden Frauen immer häufiger Opfer von sexueller Gewalt im öffentlichen Raum. Daneben ist Deutschland in den Fokus islamistischen Terrors gerückt und unsere Bevölkerung Ziel von religiös motivierten Anschlägen geworden. Unser einst sicheres Land kann derzeit den Schutz seiner Bürger nicht mehr im notwendigen Umfang sicherstellen.

Wir setzen uns daher ein für flächendeckende Kontrollen an den bayerischen Aussengrenzen sowie für eine wirksame Bekämpfung der Ausländerkriminalität.

Daneben ist es notwendig, die bayerische Polizei personell aufzustocken und deren Ausrüstung zu verbessern. Tätliche Angriffe auf Polizeibeamte müssen stärker bestraft und die teils schlechte soziale Absicherung von Polizeibeamten verbessert werden.

Demokratie

Ich setze mich ein gegen Filz und Vetternwirtschaft. Die Bürger sollen wichtige politische Entscheidungen auf allen politischen Ebenen möglichst unmittelbar und eigenständig treffen können. Daher stehe ich für mehr Direkte Demokratie und umfassende Bürgerbeteiligung.

Wirtschaftliche Stabilität und Soziale Gerechtigkeit

In den zurückliegenden Jahren wurde durch zahlreiche Fehlentscheidungen unser Wohlstand geopfert. Häufig haben hierbei große Konzerne durch Lobbyismus und durch personelle Verquickungen mit der Regierung ihre persönlichen wirtschaftlichen Interessen maßgeblich in die Gesetzgebung einfließen lassen. Hierdurch wurden die Rechte der Bürger immer weiter geschleift und die Bevölkerung wurde darüber hinaus auch finanziell immer weiter ausgebeutet, so dass selbst unsere Mittelschicht und unser Mittelstand Gefahr laufen, ins wirtschaftliche Aus zu geraten. Ich setze mich daher konsequent dafür ein, dass diese problematische Allianz aus Großkapital und Regierungsvertretern aufgebrochen wird, denn eine Regierung hat Verantwortung gegenüber allen ihren Bürgern. Ich will unseren Mittelstand und Arbeitnehmer wieder stärken, denn ein florierender Mittelstand und eine breite und gefestigte Mittelschicht sind die Basis für eine dauerhafte wirtschaftliche Stabilität in Bayern.

Umwelt-und Tierschutz

Ich bin seit langem Mitglied in verschiedenen Umwelt-und Tierschutzorganisationen. Daher liegt mir der Erhalt einer gesunden Umwelt als Lebensgrundlage auch für künftige Generationen, artgerechte Haltung von Heim-und Nutztieren, Verbot der Massentierhaltung und das Verbot von Tiertransporten über längere Strecken besonders am Herzen. Auch für ein generelles Verbot des Schächtens von Tieren will ich mich in der Politik stark machen, da diese extreme Form der Tierquälerei aufgrund überkommener religiöser Vorschriften mit unserem Tierschutzgedanken in keiner Weise vereinbar ist.

Kultur und Brauchtum

Unsere fränkische Heimat ist reich an Kultur und Traditionen. Ich will dafür Sorge tragen, dass diese Kultur und unser Brauchtum geschützt und erhalten werden und auch nachfolgende Generationen mit Stolz auf unsere Heimat und ihre Werte blicken können.