Indien verwendet bei der Corona-Impfung ausschließlich klassische Totimpfstoffe. Die in Deutschland von Politik und Medien trotz immer offensichtlicherer Mängel und Nebenwirkungen anhaltend gehypten Impfstoffe von Biontech/Pfizer sowie von Moderna erhielten dort hingegen bis heute keine Zulassung. Grund dafür ist eine unübliche und höchst unseriös anmutende Entschädigungsklausel, die die beiden Pharmakonzerne für ihre Kunden beim Corona-Impfstoff zur Bedingung gemacht haben. Indiens Gesundheitsminister Mansukh Mandaviya stellt hierzu gegenüber Medienvertretern fest: Es wäre unklug gewesen, die Forderungen der Unternehmen zu akzeptieren.

Pandemie: Pfizer-Impfstoff in Indien: Keine Zulassung wegen Entschädigungsklausel

mehr lesen
Mittlerweile ist man es ja von Vertretern der Bayerischen Staatsregierung gewohnt, dass sie bei Corona mit Statistiken und Zahlen recht willkürlich herumjonglieren. So entpuppt sich nun auch die vorgetragene angebliche Impfquote in bayerischen Pflegeheimen als heiße „Luftnummer“. Foto: Sven Teschke

Zahlen zur Pandemie: Neuerliche Widersprüche in bayerischer Corona-Statistik

mehr lesen
Die allgegenwärtige Spaltung der Gesellschaft ist mittlerweile auch in den Schulen angekommen und bedroht die seelische Gesundheit der Kinder. Da gibt es Tafeln, auf denen Namen nicht geimpfter Schüler stehen und Lehrer, die Kinder nach ihrem Impfstatus befragen. In unseren Schulen spielen sich Szenen ab, die in einer normalen Gesellschaft noch einen massiven Aufschrei ausgelöst hätten.

Die Spaltung der Gesellschaft ist längst in den Schulen angekommen

mehr lesen
Seit wenigen Tagen dürfen Reisende in Deutschland nur noch dann in einen Zug einsteigen, wenn sie entweder geimpft, genesen oder getestet sind. Noch am 30.08.2021, also gerade mal vor knapp drei Monaten, lehnten Gesundheits-, Innen- und Verkehrsministerium eine 3G-Regel im Bahnverkehr kategorisch ab - eine solche Regel sei unverhältnismäßig und unpraktikabel.

Corona-Pandemie: Ministerien gegen 3G-Regel in Zügen

mehr lesen