Allerorten wird derzeit vor der Verbreitung von Fakenews gewarnt. Das jüngste Beispiel für Fakenews durch prominente Vertreter aus der Politik stammt aus der SPD-Führungsriege. SPD-Vorsitzende Saskia Esken veröffentlichte jüngst Fotos von einem Treffen mit dem ukrainischen Botschafter Andrij Melnyk. Allein - das Treffen fand noch gar nicht statt. Dennoch verbreiteten zahlreiche Mainstream-Medien Berichte über das „Phantom“-Treffen.

SPD-Vorsitzende und Fake-News – Saskia Esken irritiert mit Foto!

mehr lesen