Deutschlands Autofahrer ächzen unter den explodierenden Preisen für Benzin und Diesel. Eine Entspannung der Lage ist derzeit nicht in Sicht - im Gegenteil. Erste Experten rechnen bereits mit Preisen von drei Euro pro Liter Sprit. Ein Fiasko für Berufspendler und Menschen, die auf dem Land leben und auf das Auto anwiesen sind - aber auch für die Personenbeförderung wie ÖPNV und Taxiunternehmen sowie natürlich für Betriebe und Transportunternehmen. Doch die „Raffgier“ nach Steuereinnahmen ist damit noch längst nicht zu Ende: Ein Forscherteam empfiehlt nun die Einführung einer neuen Abgabe für Autofahrer. Da wegen der steigenden Zahl an E-Autos Steuern fehlen, soll nach Rat des Forschungsteams jetzt eine neue Maut für PKW-Fahrer dieses Minus ausgleichen.

Neue Abgabe wegen E-Autos: Wegen E-Autos fehlen Steuern: Neue Maut soll das Minus jetzt ausgleichen

mehr lesen
Reine (99,9 %) Kobalt-Chips, elektrolytisch raffiniert, sowie für den Größenvergleich ein reiner (99,8 % = 2N8) 1 cm3 Kobalt-Würfel - Alchemist-hp (talk) (www.pse-mendelejew.de), FAL, via Wikimedia Commons

Aufkommende Lieferengpässe – Bedarf für E-Autos steigt rasant: Jetzt droht bei Kobalt die nächste Rohstoffkrise

mehr lesen