Ansbach ist eigentlich ein kleines beschauliches Örtchen in Bayern. Möchte man meinen. Doch die kleine Stadt wurde nun bereits zum zweiten Mal Schauplatz eines islamistisch motivierten Anschlags. So sprengte im Juli 2016 ein Flüchtling aus Syrien sich und mehrere Menschen auf einem Musikfestival mit einer Rucksack-Bombe in die Luft, die perfide mit scharfkantigen Metallteilen bestückt war. Nun hat ein Messer-Mann am Bahnhof unvermittelt auf zwei Reisende eingestochen. Laut Zeugenaussagen hat der Angreifer dabei mehrfach „Allahu akbar“ gerufen.

Ansbach: Messer-Mann sticht auf Passanten ein und ruft “Allahu akbar”! Islamistischen Terrorismus bekämpfen!

mehr lesen
Freie Wähler wollen Extremismus bekämpfen - und fördern selbst Impf-Apartheid Die Freien Wähler wollen die Jugend angeblich vor Verschwörungsideologien schützen und fordern dazu mehr schulische und außerschulische Bildungsarbeit. Leider hat sich vieles, was von Bundes- und Staatsregierung oder dem sogenannten ‚Faktenfuchs‘ zunächst als Fake News dargestellt wurde, als verstörend real erwiesen. So bezeichnete die Bundesregierung die mögliche Einführung einer Impfpflicht gegen das Corona-Virus noch vor kurzem als Falschmeldung.

Freie Wähler wollen Extremismus bekämpfen – und fördern selbst Impf-Apartheid

mehr lesen