Deutschland rollt dank der Ampelkoalition immer weiter auf einen Abgrund zu. Denn neben Engpässen bei Heizung und Stromversorgung drohen den Menschen wohl demnächst auch noch erhebliche Lücken bei der Lebensmittelversorgung. Daher haben nun die Hersteller von Tiefkühlkost und Frischware in einem offenen Brief um Hilfe gerufen. Die hohen Energiekosten sind für viele Betriebe einfach nicht mehr zu stemmen. Die Branche warnt jetzt vor Produktionseinschränkungen, Lücken in den Regalen – und Insolvenzen.

Hersteller von Tiefkühlkost und Frischware rufen um Hilfe! Die Branche warnt jetzt vor Produktionseinschränkungen, Lücken in den Regalen – und Insolvenzen!

mehr lesen
„Wir müssen Energie sparen, für den Krieg, der dem Frieden dient. Der Strom wird jetzt abgeschaltet“. Dieses wahrlich düstere Szenario beschrieb einst George Orwell in seinem dystopischen Roman „1984“. In Deutschland spielt sich im Jahre 2022 ein ähnlich düsteres Szenario ab. Die Einwohner Deutschlands werden aufgefordert, Energie zu sparen. Für einen Krieg, der nach Aussagen von Politik und Medien dem Frieden dienen solle. Und zahlreiche Entscheidungen von Regierungsvertretern laufen derzeit darauf hinaus, dass auch den Menschen hierzulande in absehbarer Zeit der Strom ausgeknipst werden könnte. So warnt bereits der Deutsche Städte- und Gemeindebund vor Blackouts.

Deutscher Städte- und Gemeindebund warnt vor Blackouts in Deutschland! Den Grünen ist Ideologie wichtiger als die Energiesicherheit unseres Landes!

mehr lesen
Ansbach ist eigentlich ein kleines beschauliches Örtchen in Bayern. Möchte man meinen. Doch die kleine Stadt wurde nun bereits zum zweiten Mal Schauplatz eines islamistisch motivierten Anschlags. So sprengte im Juli 2016 ein Flüchtling aus Syrien sich und mehrere Menschen auf einem Musikfestival mit einer Rucksack-Bombe in die Luft, die perfide mit scharfkantigen Metallteilen bestückt war. Nun hat ein Messer-Mann am Bahnhof unvermittelt auf zwei Reisende eingestochen. Laut Zeugenaussagen hat der Angreifer dabei mehrfach „Allahu akbar“ gerufen.

Ansbach: Messer-Mann sticht auf Passanten ein und ruft “Allahu akbar”! Islamistischen Terrorismus bekämpfen!

mehr lesen
Während Grünen Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck bei „Maischberger“ erneut seinen persönlichen „Totalausfall“ unter Beweis gestellt hat, laufen derweil im Land immer mehr Verbände, Betriebe und Fachleute Sturm. So sind mittlerweile die Lager bei einem der wichtigsten Produzenten des Diesel-Reinigers „AdBlue“ so gut wie leer aufgrund der immer weiter steigenden Gaspreise. „Wir laufen trocken", sagt ein Sprecher des Chemieunternehmens SKW Piesteritz aus Wittenberg. Die Spediteure warnen deshalb vor einem Ausfall hunderttausender LKW, die auf den Zusatzstoff angewiesen sind: „Dann steht Deutschland still“!

Unser Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck glänzt durch Unwissenheit und Naivität! Betriebe, Verbände und Fachleute laufen derweil Sturm und warnen vor Stillstand unserer Wirtschaft!

mehr lesen
Deutschlands Wirtschaft beginnt zu wanken. Nun warnt der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Peter Adrian, vor „Wohlstandsverlusten in bislang unvorstellbarem Ausmaß“ und fügt hinzu: „Die Krise ist da und verschärft sich mit enormem Tempo.“!

Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Peter Adrian, warnt vor “Wohlstandsverlusten in bislang unvorstellbarem Ausmaß”!

mehr lesen
„Der Füllstand der deutschen Gasspeicher steigt. Das erste Speicherziel von 75 Prozent für den 1. September wurde bereits am Wochenende erreicht. Es wird weiter eingespeichert. Speicherziel bis Oktober sind 85 Prozent.“ lautet die aktuelle Mitteilung der Bundesregierung zum Thema Energieversorgung. Die optimistisch klingende Meldung suggeriert dem besorgen Bürger „Wir schaffen das.“. Doch ist die hier angekündigte Zielerreichung tatsächlich ein Grund zu weniger Bedenken? Die Bundesnetzagentur, tatsächlicher „Hüter“ der Stromversorgung hierzulande, gibt indessen keinerlei Grund zur Entwarnung. Denn selbst bei einem Füllstand von 95 Prozent würden die Gasvorräte bei einem Lieferstopp nur etwa gut zwei Monate ausreichen.

Trotz Gasspeicherziel von 85%, Bundesnetzagentur rechnet mit regionalem Gasmangel im Winter!

mehr lesen
Neuer „sugar daddy“ gesucht oder „wer möchte künftig gerne einen „korrupten Autokraten“ unterstützen“, der die USA (und nicht nur diese) immer tiefer in einen „Krieg der Schwarzmeer-Oligarchen“ verwickelt? Das harsche Urteil kommt nicht etwa aus einem russischen Propaganda-Kanal, sondern erschien in dieser Woche im US-Magazin „Newsweek“. Denn in Washington wächst die Kritik am ukrainischen Staatspräsidenten. Es geht dabei um die anhaltende Korruption in seinem Land, die Kontakte zu China und die militärische Strategie.

US-Magazin: Selenskyj sucht neuen “sugar daddy”! Anhaltende Korruption in seinem Land, die Kontakte zu China und die militärische Strategie belasten Selenskyj!

mehr lesen
Gehören auch Sie zu den gefährlichen Verschwörungstheoretikern und „Preppern“, die sich seit einiger Zeit um die Versorgungssicherheit in Deutschland Gedanken gemacht haben? Mittlerweile ist man sich offensichtlich selbst von offizieller Seite aus nicht mehr so sicher, die Situation zuverlässig unter Kontrolle zu haben. Denn das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) rät der Bevölkerung, für den Ernstfall eines länger anhaltenden Blackouts selbst privat vorzusorgen.

Was tun im Fall eines Blackouts? Bundesamt für Bevölkerungsschutz rät Bürgern zur privaten Vorsorge! Selbst staatliche Behörden haben inzwischen den Ernst der Lage erkannt!

mehr lesen
Haustiere gehören zur Familie. Ihr Wohlergehen liegt ihren Besitzern besonders am Herzen. Doch im kommenden Winter droht zahlreichen tierischen Weggefährten in Deutschland ein Futter-Notstand. Die derzeit seitens der Bundesregierung unnötig beförderte Energiekrise bedroht die Versorgung von Fleischfressern wie Hunden und Katzen.

Haustieren droht im kommenden Winter ein Futter-Notstand! Die Hersteller von Heimtiernahrung müssen in jedem Fall in eine ggf. notwendige Priorisierung aufgenommen werden, um die notwendige Versorgung der tierischen Weggefährten sicherzustellen.

mehr lesen