Nürnberg, 02.12.2022

5 Jahre LSI

Das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) ist das bayerische Pendant zum Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Das LSI wurde im Dezember 2017 gegründet, um ein hohes IT-Sicherheitsniveau in der öffentlichen IT Bayerns sicherzustellen. Im Januar 2018 wurden bereits die Räumlichkeiten eröffnet und die ersten Beschäftigten haben Ihre Arbeit aufgenommen. Derzeit arbeiten rund 120 Sicherheitsexpertinnen und -experten an den drei Standorten des LSI Nürnberg, Würzburg und Bad Neustadt a.d.Saale. Es schützt Bayerns staatliche IT-Systeme sowie das Bayerische Behördennetz und den Bayernserver. Damit wird IT-Sicherheit als Grundlage aller Digitalisierungsprojekte des Freistaats gewährleistet. Daneben steht das LSI Kommunen und öffentlichen Unternehmen als Betreiber kritischer Infrastrukturen, wie Krankenhäusern und Wasserversorgern, als spezialisierter und individueller Berater bei allen Themen in Fragen der IT-Sicherheit zur Seite. Im Fokus steht ein hohes fachliches Niveau in allen Fragen der IT-Sicherheit, sei es zu Netzwerken, Prävention, Cloudumgebungen oder Sicherheitsmanagement. Dieses fundierte Fachwissen kommt wiederum den vom LSI betreuten Staatsbehörden, Kommunen und Betreibern kritischer Infrastrukturen zu Gute. Die Beratungsangebote des LSI finden, auch außerhalb Bayerns, positive Resonanz.

Mehr unter: https://www.lsi.bayern.de/


5 Jahre LSI Bayern
Was meinen Sie dazu?
+1
13k
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
Share this page to Telegram
0 0 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments