Energie-Einsparungen im Bundestag? Tägliche Laser-Show, Klimaanlagen und Licht kosten Steuerzahler Energie und Geld!

Energie-Einsparungen im Bundestag? Tägliche Laser-Show, Klimaanlagen und Licht kosten Steuerzahler Energie und Geld!

Sparen Sie schon brav und folgsam Energie für Habeck? Im Deutschen Bundestag nimmt man es derweil mit der praktischen Umsetzung der Forderung nach Energie-Verzicht nicht so genau – und gönnt sich stattdessen auch noch eine teure und unnötige Laser-Show! 

Energie- und Geldsparen? Aber doch nicht im rot-grün dominierten Bundestag ! Denn trotz Sommerpause sind dort die Parlamentsgebäude seit 3 Wochen auch tagsüber hell beleuchtet und stets auf angenehme 22 Grad gekühlt. Dabei appelliert die Bundesregierung seit Wochen an den „gemeinen Bürger“, Energie zu sparen. Und in Büros für Arbeitnehmer sollen Klimaanlagen nur noch maximal auf 25 Grad heruntergekühlt werden dürfen. Das Fußvolk darf also ruhig schwitzen. Auch sonst haben Politiker zahlreiche „gut gemeinte“ Ratschläge fürs Volk, wie Energie zu sparen ist: Kochen nur noch mit Deckel, den Duschkopf wechseln, die Heizung neu justieren und weniger Auto fahren. Doch höchstselbst geht man im Bundestag natürlich nicht mit gutem Beispiel voran. Neben der Klimaanlage sind dort auch alle Fahrstühle, Rolltreppen und Beförderungsbänder in Betrieb. Alle Lampen sind eingeschaltet, auch am helllichten Tag im lichtdurchfluteten Bau. Doch während der Sommerpause (geht noch bis Anfang September) ist praktisch niemand im Gebäude, die 736 Abgeordneten sind in den Ferien und/oder im Wahlkreis. Auf Anfrage der BILD-Zeitung versuchte sich ein Sprecher rauszureden: Sparen könne man nur „nach und nach“ durch „schrittweise Außerbetriebsetzung“. Über drei weitere Wochen soll das Einführen von Maßnahmen demnach noch dauern. Bei der Beleuchtung ist sogar noch „von einer längeren Umsetzungsdauer auszugehen“. Im Bundestag ist es offenbar schwieriger als im Rest des Landes, den Lichtschalter zu betätigen. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen und letztendlich den Steuerzahler vollends „vorzuführen“, gibt es jetzt auch noch eine Extra-Lichtshow! Jeden Abend lässt SPD-Bundestagspräsidentin Bärbel Bas die Gebäude für insgesamt eine Stunde mit Lasern in bunten Farben erstrahlen. Dazu tönt laute Musik aus 30 Lautsprechern. Auf Nachfrage von Medienvertretern kann Bas nicht sagen, wie viel Energie und Steuergeld das alles kostet und wie viel unnötige Schadstoffe in die Luft gepustet werden – es ist ja schließlich auch nicht ihr Geld, das hier sinnlos verbraten wird. Nur für die Lasershow gibt es Zahlen: Diese kostet den Steuerzahler 12.500 Euro pro Tag. Und eine BILD-Rechnung ergibt: Insgesamt kosten Licht und Kühlung des Bundestags gut 50.000 Euro/Tag. Davon könnte mindestens die Hälfte eingespart werden. Doch daran hat man in der „verschwenderischsten Regierung, die wir je hatten“ offenbar kaum ernsthaftes Interesse…!

Energie-Einsparungen im Bundestag? Tägliche Laser-Show, Klimaanlagen und Licht kosten Steuerzahler Energie und Geld!

Energie-Einsparungen im Bundestag? Tägliche Laser-Show, Klimaanlagen und Licht kosten Steuerzahler Energie und Geld!


Energie-Einsparungen im Bundestag? Tägliche Laser-Show, Klimaanlagen und Licht kosten Steuerzahler Energie und Geld!
Was meinen Sie dazu?
+1
0
+1
24k
+1
187
+1
332
+1
812
Share this page to Telegram
5 1 vote
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym
Gast
1. September 2022 10:15

Licht aus und Bürgersteine hochklappen!