Ukraine blockiert fehlende Gasturbine aus Kanada für Nordstream 1! Ein solch gezielter Boykott unserer nationalen Interessen ist definitiv nicht hinnehmbar!

Ukraine blockiert fehlende Gasturbine aus Kanada für Nordstream 1! Ein solch gezielter Boykott unserer nationalen Interessen ist definitiv nicht hinnehmbar!

Es ist ein mehr als infamer Schachzug. Die Ukraine setzt sich offenbar vehement dafür ein, dass eine fehlende Turbine nicht wie geplant von Kanada an Gazprom zurückgegeben wird – während in Deutschland aufgrund deutlich verminderter Liefermengen in absehbarer Zeit die Energieversorgung zusammenbricht. Wie internationale Medien aktuell berichten, drängt die Ukraine derzeit Kanada dazu, eine russische Gasturbine keinesfalls an Russland auszuhändigen. Doch genau ebenjene Turbine wird dringend benötigt, um die Gasversorgung in Deutschland durch Nordstream 1 in ausreichendem Umfang sicherzustellen zu können. 

Der russische Energiekonzern Gazprom hat die Liefermenge von Nordstream 1 im zurückliegenden Monat auf etwa vierzig Prozent der ursprünglichen Leistung vermindert. Grund dafür ist eine Turbine, die durch den Konzern Siemens Energy gewartet werden musste und von diesem aus technischen Gründen nach Kanada geschickt wurde, um dort entsprechend überholt zu werden. Obwohl längst wieder einsatzfähig, lagert das Bauteil dort seit längerem und wird an seinem Rückweg und der weiteren Nutzung gehindert. Der Grund: Die Ukraine stellt sich jetzt dagegen, dass Kanada diese Turbine endlich an deren Eigentümer Gazprom zurückgibt. Wie nun ein offizieller Vertreter des ukrainischen Energieministeriums gegenüber der internationalen Nachrichtenagentur Reuters zugab, würde eine Rückgabe dieser Turbine und damit eine weitere Gaslieferung nach Deutschland die Sanktionen gegen Russland hindern – lieber also behindert man offensichtlich Deutschland, das die Ukraine seit 2014 bereits mit etwa eineinhalb Milliarden Euro unterstützt hat und das nun beim G7-Gipfel eine weitere Milliarde an finanziellen Leistungen zugesagt hat (von der umfangreichen materiellen und humanitären Hilfe ganz zu schweigen), daran, demnächst noch in ausreichendem Umfang Energie zur Verfügung zu haben. Energie, die ja erwartungsgemäß nicht nur für die Produktion für den heimischen Markt dient, sondern darüberhinaus auch noch der Belieferung und Unterstützung zahlreicher anderer Länder einschließlich von einigen Entwicklungsländern. Was also treibt die „Regierung Selenskyj“ dazu an, einem ihrer Unterstützer auf diese perfide Weise schaden zu wollen? Noch dazu, wo schon längst absehbar ist, dass das hier benötigte Gas nicht rechtzeitig und in der erfolgreichen Menge auf anderem Wege von anderen Ländern beschafft werden kann. Im Interesse Deutschlands, aber auch anderer von uns wirtschaftlich abhängigen Ländern, darf ein solches Vorgehen nicht ohne Konsequenzen hingenommen werden. Hier müssen umgehend Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck und Außenministerin Annalena Baerbock ein klares und deutliches Signal an die Ukraine senden: Eine umfangreiche Unterstützung der Ukraine kann und darf nicht erfolgen, solange von dort bewusst Handlungen erfolgen, die erheblich auf Kosten der grundlegendsten Bedürfnisse unserer eigenen Bevölkerung gehen. Ein solch gezielter Boykott unserer nationalen Interessen ist definitiv nicht hinnehmbar! 

Ukraine blockiert fehlende Gasturbine aus Kanada für Nordstream 1! Ein solch gezielter Boykott unserer nationalen Interessen ist definitiv nicht hinnehmbar!

https://www.reuters.com/world/exclusive-ukraine-urges-canada-not-hand-over-gas-turbine-russia-2022-07-07/

Was meinen Sie dazu?
+1
0
+1
17.4k
+1
244
+1
211
+1
2.2k
Share this page to Telegram
0 0 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments