TOP-Ökonom warnt: “Die guten Zeiten sind vorbei – sorgt für Euch selber”!

TOP-Ökonom warnt: “Die guten Zeiten sind vorbei – sorgt für Euch selber”!

„Rette sich, wer kann“. Dies ist die Botschaft des fachkundigen Ökonomen und langjährigen Ifo-Chefs Hans-Werner Sinn. Er prophezeit Deutschland schwere Jahre. Schuld daran ist dabei nicht nur der Ukraine-Krieg, sondern vor allem die ungelösten demografischen Probleme und die enorme Staatsverschuldung der letzten Jahre.

Frankfurter_Buchmesse_2015_-_Hans-Werner_Sinn_3.JPG
Hans-Werner Sinn auf der Frankfurter Buchmesse 2015Frankfurter Buchmesse 2015 – Hans-Werner Sinn 3.JPG (15 October 2015, 13:33:15) von JCS, CC-BY-3.0.

Die guten Zeiten sind vorbei – sorgt für Euch selber“, empfiehlt Hans-Werner Sinn den Menschen in Deutschland. Er sieht auf Deutschland einen schwindenden Wohlstand zukommen. Neben der immer teurer werdenden Energie seien vor allem die ungelösten demografischen Probleme und die enorme Staatsverschuldung der letzten Jahre Gründe dafür. Aufgrund des demographischen Wandels werde der Staat „heillos überfordert“ sein, die Versorgung im Alter sicherzustellen. Und die sozialen Sicherungssysteme sind künftig nicht mehr in der Lage, die Entwicklung des Lebensstandards so fortzuführen, wie es die Menschen gewohnt sind“. Sinn rät den Bürgern daher, rechtzeitig für das Rentenalter zu sparen: „Sorgt selber für euch. Glaubt nicht daran, dass der Staat das schafft.“. Doch wie soll die Masse der Bevölkerung vorsorgen, wenn aufgrund der stetig fortschreitenden Inflation das Geld immer knapper wird, die Immobilienpreise in vielen Regionen davonlaufen und gleichzeitig für Sparguthaben so gut wie keine Zinsen mehr erzielt werden können? Darüberhinaus schlummern bereits Gutachten bezüglich eines möglichen neuen Lastenausgleichsgesetzes in den Schubladen der Bundesregierung, mit dem der Staat dann Zugriff auf die Vermögenswerte der Bürger erhielte. Hans-Werner Sinn kritisiert weiterhin, dass der Bund endlich mit dem Schuldenmachen aufhören und wieder eine langfristige Strukturpolitik betreiben muss: „Die Regierungen haben in der Pandemie das Geld wie Manna vom Himmel regnen lassen – und gleichzeitig wurden überall Lockdowns verkündet. Das war das Streichholz, mit dem die Inflation entzündet wurde.“. Die Bundesregierung, so Sinn, dürfe Themen wie die Klimarettung, Bildung oder Infrastruktur nicht als Begründung für neue Schulden nehmen. „Schulden sind unmittelbar inflationär. Man kann diese wichtigen Dinge über Steuererhöhungen oder Ausgabenkürzungen in anderen Bereichen finanzieren.“

Frankfurt_am_Main_EZB_2022-04-17_01.jpg
Frankfurt am Main: – Frankfurt am Main EZB 2022-04-17 01.jpg (17 April 2022, 20:18:24) von Tobias ToBeFree Frei, CC-Zero.

Und wer argumentiert, die Europäische Zentralbank (EZB) habe die Preissteigerungen nicht mit verursacht, der irrt nach Meinung von Sinn. Über ihre Staatspapier-Kaufprogramme trägt diese eine Mitschuld, da sie mit frisch „geschaffenem“ Zentralbankgeld Staatspapiere für über 4000 Milliarden (!) Euro gekauft hat. Die EZB müsse reagieren und endlich die Zinsen erhöhen, um die staatliche und private Kreditnachfrage einzubremsen. „Das Mandat ist ganz eindeutig im Maastrichter Vertrag geregelt: Die EZB muss die Preise stabil halten und darf keine Abwägung mit anderen Zielen wie zum Beispiel Wachstum oder Vollbeschäftigung vornehmen. Hier gibt es überhaupt nichts zu debattieren“, sagte Sinn gegenüber Medienvertretern. Angesichts der Energie-Krise durch den Ukraine-Krieg plädiert Sinn klar für eine Rückkehr zur Atomkraft. „Wir haben noch drei Atomkraftwerke, die betriebsbereit sind, und drei, die letztes Jahr abgestellt wurden. Insgesamt können mindestens fünf bis sechs Kraftwerke in Betrieb gehalten oder genommen werden.“ Der Wirtschaftswissenschaftler übt auch heftige Kritik an den Grünen: „Ich habe den Grünen nie abgenommen, dass sie am Klimathema so ernsthaft interessiert waren, wie sie taten. Denn dann hätten sie die Kernkraft nicht verteufelt.“ Spätestens Putin habe nun klargemacht, dass ihre Energiewende ein Scherbenhaufen sei. Auch Strom aus Gaswerken sei weiterhin zwingend notwendig. 

Der Abgeordnete im Bayerischen Landtag Christian Klingen stellt fest:

“Die über lange Jahre hinweg betriebene verfehlte Finanzpolitik der deutschen Regierungsparteien- und der EZB – fällt nun wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Die hier zugrundeliegenden Fehlentscheidungen dauern nach Einschätzung renommierter Finanzexperten schon länger an. Es ist daher unredlich, dem Bürger suggerieren zu wollen, dass Inflation und schwindender Wohlstand aufgrund „nicht vorhersehbarer und beeinflussbarer Krisensituationen“ wie der Corona-Pandemie oder des Kriegs in der Ukraine entstanden seien. Die Auslöser der finanziellen Krise in Deutschland sind vielmehr „hausgemacht“ – und die Regierungsvertreter täten gut daran, hier ihr eigenes Handeln zu überdenken und das nicht mehr vorhandene Geld nicht weiter mit vollen Händen auszugeben. Irgendwann ist immer „Zahltag“. Den Menschen in Deutschland stehen bereits nach jetziger Lage schwierige Zeiten bevor. Es gilt jetzt alles daranzusetzen, den über Jahrzehnte hinweg von Vielen mühsam erwirtschafteten Wohlstand nicht noch völlig aufs Spiel zu setzen und den nachfolgenden Generationen einen kompletten Scherbenhaufen zu hinterlassen!”


TOP-Ökonom warnt: “Die guten Zeiten sind vorbei – sorgt für Euch selber”!
Was meinen Sie dazu?
+1
0
+1
7.3k
+1
214
+1
634
+1
1.4k
Share this page to Telegram
5 4 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

19 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym
Gast
12. Mai 2022 16:50

Das Motto der Politiker in Berlin seit Jahren!

Anonym
Gast
11. Mai 2022 22:31

Ich wander aus!

Anonym
Gast
11. Mai 2022 21:27

Der Anfang vom Ende

Anonym
Gast
10. Mai 2022 18:47

Ende

Anonym
Gast
10. Mai 2022 18:34

Gute Zeiten – Schlechte Zeiten!

Anonym
Gast
8. Mai 2022 19:21

die biblische Dürre naht

Anonym
Gast
8. Mai 2022 18:43

Komisch, warum steigen Gas und Spritpreise, wer macht sich da die Taschen gerade voll? Gazprom hat seine Preise nicht erhöht!

Anonym
Gast
8. Mai 2022 18:13

alles am Abkacken

Anonym
Gast
6. Mai 2022 21:40

Hausgemachte Krise, denn Deutschland hat mit dem Ukraine Krieg rein gar nichts zu tun!

Anonym
Gast
5. Mai 2022 14:22

Das wars mit dem schönen Leben!

Anonym
Gast
4. Mai 2022 21:45

Alles geht den Bach runter! Nur die Sonne geht noch auf!

Anonym
Gast
3. Mai 2022 20:39

der kleine Mann soll seinen Gürtel enger schnallen, während die reGIERung unsere Steuern in der ganzen Welt verballert!

Anonym
Gast
3. Mai 2022 8:32

Deutschland steht am Abgrund!

Anonym
Gast
2. Mai 2022 18:08

Hilfe

Anonym
Gast
2. Mai 2022 16:23

Noch mehr Egoisten jetzt unterwegs

Anonym
Gast
2. Mai 2022 14:58

der Egoismus nimmt wieder zu!

Anonym
Gast
2. Mai 2022 2:47

Harzen für Alle!

Anonym
Gast
2. Mai 2022 0:36

und schon Jesus sprach: “es wird kommen eine lange Dürre” – ich dachte früher immer er spricht von einer hübschen blonden Frau gG

Anonym
Gast
1. Mai 2022 20:00

Shit