HOFREITER GEHT WEGEN UKRAINE-POLITIK AUF SCHOLZ LOS – „Das Problem ist im Kanzleramt“

Audiopodcast vom bayerischen Landtagsabgeordneten Christian Klingen zum Thema: HOFREITER GEHT WEGEN UKRAINE-POLITIK AUF SCHOLZ LOS – „Das Problem ist im Kanzleramt“

Die grüne Doppelmoral! Angebliche Friedenspartei fordert in Teilen Lieferung von schweren Waffen in die Ukraine!

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/anton-hofreiter-geht-auf-scholz-los-das-problem-ist-im-kanzleramt-79772038.bild.html


HOFREITER GEHT WEGEN UKRAINE-POLITIK AUF SCHOLZ LOS – „Das Problem ist im Kanzleramt“
https://mobile.twitter.com/Die_Gruenen/status/1440316635126980623

Wahlslogans der Grünen damals: Heile Welt suggerierenden Wahlplakate mit Sonnenblumen und putzig umherschwirrenden Bienen
Die grüne Mogelpackung: Slogan „Frieden schaffen ohne Waffen”

Die grüne Mogelpackung. Noch im Jahr 1994 prangte zur Bundestagswahl auf den Plakaten von Bündnis 90/Die Grünen der Slogan „Frieden schaffen ohne Waffen” und die Partei setzte sich damit werbewirksam an die Spitze der sogenannten „Friedensbewegung“. Und ihre Gründungs- und Galionsfiguren Petra Kelly und Gert Bastian entrollten öffentlichkeitswirksam ein Transparent mit dem “Schwerter-zu-Pflugscharen”-Symbol. Davon ist heute allerdings nichts mehr übrig. Kaum in der neuen Ampel-Regierung angekommen, entwickeln sich die Grünen derzeit zu den lautstarksten Verfechtern der Lieferung von sogenannten „schweren“ Waffen an die Ukraine – allen voran der eigentlich dem „ultralinken Flügel“ zuzurechnende Anton Hofreiter


Wahlwerbung der GRÜNEN im Jahr 2021 / Umfrage und Aussage der GRÜNEN im April 2022

Anton Hofreiter fordert vehement, dass Deutschland schnellstmöglich schwere Waffen in die Ukraine liefern solle. „Die Verständigung im Kabinett, dass wir keine schweren Waffen liefern, muss geändert werden.“, stellt der bayerische grüne Bundestagsabgeordnete fest und fällt damit dem Bundestagskabinett öffentlich in den Rücken. Die Grünen als einstige Partei der Friedensbewegung und der diplomatischen Völkerverständigung mutieren in der Bundesregierung zu den engagiertesten Verfechtern von Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet. Noch zur Bundestagswahl 2021 hatte sich die Partei klar ablehnend zu Waffenlieferungen in Kriegsgebiete positioniert. Doch frei nach dem Motto „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ hat die Parteiführung nun eine 180-Grad-Kehrtwende zu den Parteitagsbeschlüssen vollzogen und das Votum ihrer Wähler ad absurdum geführt. 


Der Abgeordnete im Bayerischen Landtag Christian Klingen stellt hierzu fest:

“Wer sich von den Wahlslogans der Grünen und deren heile Welt suggerierenden Wahlplakaten mit Sonnenblumen und putzig umherschwirrenden Bienen hat blenden lassen, wird nun wenige Monate nach dem Einzug der Partei in die Bundesregierung und deren Erlangung von Macht in den Ministerien abrupt eines Besseren belehrt. Nun sollen plötzlich schwere Waffen in ein Kriegsgebiet geliefert werden, das weder Teil der EU noch der NATO ist. Dabei ist die diesbezüglich restriktive Haltung der Bundesregierung, keine schweren Waffen an Kiew zu liefern, zu begrüßen. Bezüglich einer Lieferung von schweren Waffen in Kriegsgebiete sollte die Bundesregierung zurückhaltend sein. Auch muss die Deutsche Bundeswehr weiterhin wehrfähig bleiben und ihre Abschreckungsrolle wahrnehmen können. Nachdem diese in den vergangenen Jahrzehnten weitgehend kaputtgespart wurde und die eigenen Bestände in einem oft mehr als desolaten Zustand sind, so dass hier in den kommenden Jahren enorme Summen von Steuergeldern für die „Wieder-flott-Machung“ notwendig werden, können in dieser angespannten Situation keine Bestände von schweren Waffen an Dritte weitergegeben werden!” 


Die Grünen als einstige Partei der Friedensbewegung und der diplomatischen Völkerverständigung mutieren in der Bundesregierung zu den engagiertesten Verfechtern von Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet.

Anton Hofreiter fordert vehement, dass Deutschland schnellstmöglich schwere Waffen in die Ukraine liefern solle.
Was meinen Sie dazu?
+1
2
+1
6.2k
+1
112
+1
132
+1
155
Share this page to Telegram
5 1 vote
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

5 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym
Gast
23. April 2022 19:01

Hofreiter kann man nicht für voll nehmen!

Anonym
Gast
22. April 2022 19:22

Wenn Hofreiter im TV sagt, wenn man KEINE Waffen liefere dann riskiere man einen 3. Weltkrieg, dann frage ich mich, was man vorher einwerfen muss oder rauchen muss um so eine These aufzustellen!

Anonym
Gast
20. April 2022 0:15

Ein Haarschnitt wäre für den Grünen Hofi sinnvoll!

Anonym
Gast
17. April 2022 0:21

Die neue Kriegspartei

Anonym
Gast
16. April 2022 16:27

Mehr Waffen und noch mehr Waffen, ja das bringt den Frieden garantiert nicht!