BENZIN UND DIESEL – Spritpreise schon bei über zwei Euro je Liter – ein Ende des Anstiegs ist nicht in Sicht

BENZIN UND DIESEL – Spritpreise schon bei über zwei Euro je Liter – ein Ende des Anstiegs ist nicht in Sicht

In immer kürzeren Abständen ruft der ADAC den „teuersten Tag aller Zeiten“ an der Zapfsäule aus. Denn die Rekorde haben eine nur geringe Halbwertszeit. Am Montag kostete im bundesweiten Tagesdurchschnitt Superbenzin der Sorte E10 2,008 Euro je Liter, bei Diesel waren es 2,032 Euro, wie der ADAC am Dienstag mitteilte.

Durchschnittlich ist eine Tankladung heute mehr als ein Viertel teurer als noch vor einem Jahr. Und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht – im Gegenteil: Der Krieg in der Ukraine und die damit verbundenen Sanktionen gegen Russland könnten die Spritpreise weiter steigen lassen. Einige Experten halten gar einen Preis von drei Euro je Liter für möglich.

Der Anteil der Abgabenlast liegt weit über 50% – bestehend aus Mehrwertsteuer, Ökosteuer, CO2-Steuer und weiteren Beträgen. Der Liter Sprit kostet aktuell also tatsächlich ohne jegliche Zuschläge durch den Staat weniger als 1€ pro Liter!

Als AfD fordern wird deshalb eine sofortige Senkung der Mehrwertsteuer sowie die Abschaffung der CO2-Steuer. Mobilität muss bezahlbar bleiben!


BENZIN UND DIESEL – Spritpreise schon bei über zwei Euro je Liter – ein Ende des Anstiegs ist nicht in Sicht
Was meinen Sie dazu?
+1
0
+1
5.5k
+1
112
+1
132
+1
712
Share this page to Telegram
0 0 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments