VORWURF DER MANIPULATION: ZDF macht Wasserdampf auf AKW-Foto zu dunklem Rauch

VORWURF DER MANIPULATION: ZDF macht Wasserdampf auf AKW-Foto zu dunklem Rauch

Das ZDF produziert ungeniert Fake-Bilder: So wird dort während einer Nachrichtensendung weißer Wasserdampf zu bedrohlich wirkendem schwarzen Qualm.

Die Frage, ob Gas- und Kernkraftwerke in Zukunft als nachhaltig gelten sollen, führt zu kontroversen Diskussionen. Das ZDF wollte hierzu in einem Frage-Antwort-Beitrag die wichtigsten Punkte klären – und dabei offenbar auch die Meinung in eine bestimmte gewünschte Richtung lenken? Wie anders soll man sich erklären, dass das im Beitrag verwendete Foto eines Atomkraftwerks rund um die Kühltürme dunkle, graue Rauchschwaden zeigt, die auf dem Originalfoto natürlich nicht existieren – dort steigt naturgemäß nur harmloser, weißer Wasserdampf auf. Dies sorgte bei aufmerksamen Zuschauern umgehend zu Kritik in den sozialen Medien. Die sich dabei aufdrängende Frage: Wurde das Foto manipuliert, um der Kernkraft mit dunklen Rauchschwaden in der Diskussion eine bedrohlichere Wirkung zukommen zu lassen? Auf Anfrage von Medienvertretern gab das ZDF an, dass man bei dem betreffenden Beitrag zum Text eine Photoshop-Vorlage mit Abdunkelungsebene verwendet habe, um so helle Schrift lesbarer zu machen. Nach Hinweisen habe man das Bild am Samstag ausgetauscht.

Fakt ist jedoch: Die ersten Hinweise von Lesern gingen bereits am Mittwoch ein, als der Beitrag veröffentlicht wurde. Erst dann, als Recherchen von BILD begannen, tauschte das ZDF die betreffenden Fotos aus. Die Erklärung des ZDF überzeugt nicht alle Zuschauer. Einige weisen darauf hin, dass eine „Abdunkelungsebene“ anders ausgesehen hätte. Hinzu käme, dass selbst bei einer anderen, tieferen Positionierung die Form der Abdunkelung nicht zur Schrift passen würde. So erweckt der Vorgang eher den Eindruck eines ertappten „Meinungsmachers“, der auch bei dieser Umfrage vorsorglich nichts „dem Zufall überlassen“ wollte…!

Was meinen Sie dazu?
+1
0
+1
4.9k
+1
0
+1
0
+1
2
Share this page to Telegram
0 0 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments