Keine neuen Windkraftanlagen – AfD für sichere und bezahlbare Energie: „Strom ist kein Luxusgut!“

Keine neuen Windkraftanlagen – AfD für sichere und bezahlbare Energie: „Strom ist kein Luxusgut!“
Audiopodcast: Keine neuen Windkraftanlagen – AfD für sichere und bezahlbare Energie: „Strom ist kein Luxusgut!“

Die Fraktion der Grünen hat im Bayerischen Landtag einen Dringlichkeitsantrag zum umfassenden Ausbau der Windenergie in Bayern eingebracht. Die AfD lehnte diesen Antrag ab.

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Christian Klingen, begründet dies wie folgt:

„Windkraft-Anlagen kommen lediglich auf 1.800 Volllaststunden im Jahr. Sie sind also zu vier Fünfteln der Zeit gar nicht verfügbar. Dafür wollen die Grünen zwei Prozent der Gesamtfläche Bayerns zubetonieren! Und von der Fläche, die zur Gewinnung von Windenergie genutzt werden soll, befindet sich knapp die Hälfe in Regionen, in denen zu wenig Wind weht. Der Rest liegt überwiegend im Wald, den die einstige Umweltschutzpartei abholzen will, um auf den kahlen Flächen unrentable Windräder aufzustellen.

Den fehlenden Strom müssen wir dann für teures Geld in Frankreich oder Polen einkaufen, wo er in Atom- bzw. Kohlekraftwerken produziert wird. Dies alles nur, um das pseudo-ökologische Gewissen grüner Besserverdiener zu beruhigen und um den Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen! Schon jetzt haben wir die höchsten Strompreise der Welt.

Ich fordere die Staatsregierung auf, aus dieser irrsinnigen, grünideologischen Energiewende auszusteigen und dafür zu sorgen, dass Energie bezahlbar bleibt. Strom ist kein Luxusgut!“

Quelle: AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag – Bildquelle: privat

Print Friendly, PDF & Email
Was meinen Sie dazu?
+1
3k
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.