Louisianajones1978, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Nach der Rückkehr der Taliban an die Macht droht eine neue islamistische Schreckensherrschaft in Afghanistan und insbesondere Frauen und Homosexuelle fürchten um ihr Leben

Denn eine Wiedereinführung der strengen Auslegung des islamischen Rechts, der Scharia, wie sie bereits während der Taliban-Herrschaft in den 1990er Jahren praktiziert worden war, bedeutet insbesondere für diese Bevölkerungsgruppen grausame Bestrafungen

Von 1996 bis 2001 folgten die herrschenden Taliban einer extrem rigiden Rechtsauslegung der Scharia. Frauen durften keiner Erwerbstätigkeit nachgehen und Mädchenschulen wurden geschlossen. Die Burka war für Frauen Pflicht. Auch sogenannte Hadd-Strafen wurden regelmäßig vollstreckt: Dieben wurde etwa die Hand abgehackt. Des Ehebruchs bezichtigte Frauen und Homosexuelle wurden zu Tode gesteinigt. Trotz dieser willkürlichen und grausamen Taten erwog die Bundesregierung im Jahr 2019, sich mit ebendiesen gewalttätigen Terroristen zu Verhandlungen a; einen Tisch zu setzen. Sie war sogar dazu bereit, die radikalislamischen Taliban zu einer „Friedenskonferenz“ nach Deutschland einzuladen. Dies ging aus einer Unterrichtung mehrerer Ministerien für den Bundestag über die Entwicklung in Afghanistan hervor Man wollte also mit perfiden Mördern im Rahmen einer „Friedenskonferenz“ verhandeln und die Gewalttäter noch dazu zu uns nach Deutschland einladen. Doch selbst heute, nach der Rückkehr des Schreckensregimes der Taliban in Afghanistan haben noch immer nicht alle namhaften Politiker den Knall gehört. So forderte jüngst Gregor Gysi von den Linken, man solle mit den Taliban verhandeln und diese unterstützen.

Es sollte mittlerweile längst klar sein, wofür die Taliban stehen. Und ihre derzeitigen Versuche, sich in der Weltöffentlichkeit als mittlerweile moderat und gemäßigt darzustellen, sind nur eine perfide Masche, um dem Westen Sand in die Augen zu streuen und zu versuchen, hier entsprechende Hilfsgelder einzutreiben. Im Islam ist letztlich nämlich auch eine bewusste Täuschung Ungläubiger legitim. Etwas, vor dem Viele im Westen noch immer die Augen verschließen und damit letztendlich zum Schaden westlicher Demokratien auch einer Verfestigung des radikalen Islam Vorschub leisten!

Quelle: BILD

Titelbild Quelle: Louisianajones1978, CC BY-SA 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0, via Wikimedia Commons

Vergößerung des Titelbilds

Quelle: N-TV

Quelle: TAGESSPIEGEL

Print Friendly, PDF & Email
Was meinen Sie dazu?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
1.5k
+1
0
Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.