Sridhar Rao, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Aussage sorgt für hitzige Diskussionen

Seit einigen Jahren erfreuen sich auch bei uns hierzulande internationale Gerichte wie beispielsweise Curry zunehmender Beliebtheit. Vielleicht gehören auch bei Ihnen die leckeren Gerichte auf Ihre persönliche Speisekarte. Doch nun hat eine sogenannte Food-Bloggerin festgestellt: Das Wort Curry ist rassistisch

Es gibt viele verschiedene Erklärungen dafür, woher das Wort Curry kommt. Eine davon ist, dass es von den Briten erfunden wurde, die das tamilische Wort „kari“, was „Sauce“ bedeutet, nicht richtig verstanden haben. Doch auch in vielen südasiatischen Ländern selbst spricht man heute von Curry, nur gebe es einen entsprechenden Oberbegriff eigentlich nicht in der südasiatischen Sprache, stellt die Food-Bloggerin fest: „Mein Partner ist Sri Lanker, ich habe Freunde, die Malayali sind, Freunde, die Tamilen sind, und ja, sie verwenden das Wort Curry.“ Doch sie verwenden es, weil es über das englische in den südasiatischen Sprachgebrauch eingegangen ist.

Das ist natürlich schlimm und irgendwie „verwerflich“, wenn man Begriffe aus einem anderen Land in den eigenen Wortschatz übernimmt. Zumindest dann, wenn dieser Begriff möglicherweise von einem „alten weißen Mann“ geprägt worden sein könnte. Am besten sollten Sie sich daher schon einmal ganz vorsorglich und hoffentlich politisch korrekt eine alternative sprachliche Lösung überlegen, wenn Sie demnächst beim Inder Ihres Vertrauens ein Essen bestellen, beispielsweise in Form eines „Gerichts im Stil eines subtropischen Halbkontinents auf Reisgrundlage mit Huhn und Kichererbsen in Tamarindensauce“. Oder Sie lassen sich einfach auch künftig und ohne Reue Ihr Curry schmecken!

Quelle: RTL

Quelle: STERN

Bildquelle Titel: Sridhar Rao, CC BY-SA 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0, via Wikimedia Commons

Sridhar Rao, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons
Foodbloggerin: "Das Wort 'Curry' ist rassistisch!"Aussage sorgt für hitzige Diskussionen.Seit einigen Jahren erfreuen sich auch bei uns hierzulande internationale Gerichte wie beispielsweise Curry zunehmender Beliebtheit. Vielleicht gehören auch bei Ihnen die leckeren Gerichte auf Ihre persönliche Speisekarte. Doch nun hat eine sogenannte Food-Bloggerin festgestellt: Das Wort Curry ist rassistisch.

2021 afd Afghanistan Annalena Baerbock bayerisch Bayern Berlin Bundesregierung Bundestagswahl Bürger Corona deutsch Deutschland EU Euro Frau Frauen Grüne Impfstoff Impfung islamistisch Israel Kinder Kitzingen Klima klingen Land Mann Medien Menschen Messer Opfer Pandemie Politik Politiker Polizei Regierung Schuhmann Schutz SPD Staatsregierung Taliban Würzburg öffentlich

Print Friendly, PDF & Email
Was meinen Sie dazu?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
737
+1
0
+1
0
+1
0
Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.