Seit dem 01. Juli 2021 sind in der EU zahlreiche Produkte aus Kunststoff verboten worden, um die zunehmende Flut aus Plastikabfällen zu bremsen

Währenddessen schnellt jedoch aufgrund der Corona-Pandemie die Produktion bezüglich verschiedener anderer, bislang nicht vorhandener Produkte aus Kunststoff, in die Höhe

Beispielsweise für die unzähligen Kunststoff-Abtrennungen an Supermarkt-Kassen, in Gaststätten oder zwischen Büro-Schreibtischen. Irrsinnig wird das Ganze jedoch, wenn wie hier nun sogar Menschen individuell in Kunststoff-Hüllen verpackt werden sollen. So könnte es zur „neuen Normaltät“ werden, dass Konzertbesucher – wie bereits hier in Spanien praktiziert – sich künftig zum „Schutz vor Viren“ in einer sogenannten „Bubble“ aus Plastik wiederfinden…!

Quelle: WELT – Bildquelle Titel: PLBechly, CC BY-SA 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0, via Wikimedia Commons

PLBechly, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons
Verpackt in Bubbles – Sehen so die Konzerte in Zukunft aus? Seit dem 01. Juli 2021 sind in der EU zahlreiche Produkte aus Kunststoff verboten worden, um die zunehmende Flut aus Plastikabfällen zu bremsen. Währenddessen schnellt jedoch aufgrund der Corona-Pandemie die Produktion bezüglich verschiedener anderer, bislang nicht vorhandener Produkte aus Kunststoff, in die Höhe 

2021 Afghanistan Baerbock bayerisch Bayern Berlin Bundesregierung Bundestagswahl Bürger China Corona Covid deutsch Deutschland EU Euro Fraktion Frau Grüne Impfpflicht Impfstoff Impfung Infostand Kinder Kitzingen Klima klingen Land Landtag Mann Maßnahmen Medien Menschen Messer München Opfer Pandemie Politik Politiker Polizei Regierung SPD Staatsregierung Söder Ungeimpfte

Was meinen Sie dazu?
+1
24
+1
0
+1
0
+1
13
+1
0
Share this page to Telegram
0 0 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments