Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Einen Tag nach Baerbock

Ex-Grünenchef Cem Özdemir hat rund 20.500 Euro an Sonderzahlungen nachgemeldet. Tags zuvor hatte das bereits Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock getan

Nach Annalena Baerbock hat nun auch der Bundestagsabgeordnete und frühere Parteivorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, beim „Kramen im Portemonnaie“ noch Sonderzahlungen in Höhe etwa 20.000 €, die er als Weihnachtsgeld erhalten hatte, „gefunden“ und diese nun beim Bundestag nachgemeldet.

Bei den Grünen hat nicht nur Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock bei der Angabe von Nebeneinkünften geschlampt. Auch Ex-Parteichef Cem Özdemir musste Tausende Euro nachmelden. Cem Özdemir hat jetzt im Mai 2021 Weihnachtsgeld für die Jahre 2014 bis 2017 in Höhe von insgesamt 20.580,11 Euro nachgemeldet, nachdem ihm und seinen Mitarbeitern aufgefallen sei, dass dies versehentlich noch nicht erfolgt sei, teilte sein Büro den Medien mit.

Quelle: Tagesspiegel.de – Bildquelle Titel: Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion, CC BY-SA 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0, via Wikimedia Commons

2021 afd Astrazeneca Aufstellungsversammlung Baerbock Bayern Bundestagswahl Bürger Corona deutsch Deutschland EU Euro Familie Greding Grüne Hass Impfstoff Impfung Impressionen Islam Israel Juden Kampf Kinder Klima klingen Köln Listenplätze Lockdown Masken Maskenpflicht Medien Menschen Mobiles Bürgerbüro Pandemie Parteitag Politiker Polizei Regierung Schule Schutz SPD Staatsregierung Söder

Print Friendly, PDF & Email
Was meinen Sie dazu?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
Share this page to Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.