Volle Parks trotz Corona-Pandemie – Aerosol-Forscher sagt wie gefährlich das ist

Unter freiem Himmel ist die Gefahr, sich mit dem Corona-Virus anzustecken, nahezu bei Null. Lediglich bei längerem und sehr engem Körperkontakt könnte es im Freien zu einer Ansteckung kommen. Diese Aussage trifft ein Wissenschaftler, der sich speziell mit Aerosolen beschäftigt.
Außenaktivitäten einzuschränken oder gar Ausgangssperren zu verhängen, hält er daher für wenig zielführend.

Nichtsdestotrotz werden die Menschen in unserem Land seit längerem auch draußen an der frischen Luft von Behörden und Polizei gegängelt und bestraft. So wurden über Wochen hinweg Familien und Kinder von der Polizei von Spielplätzen oder Schlittenhängen verscheucht, weil sie es wagten, im gleichen Zeitraum den gleichen Hang hinabzurodeln. Obwohl bekanntermaßen auf einen Schlitten maximal zwei Personen passen und diese dann ohnehin nur aus einem oder maximal zwei Haushalten stammen können (die sich ja auch jederzeit bei sich zuhause treffen dürften!).
Gemeinden sperren panisch Wanderwege, weil dort bei schönem Wetter Menschen an der frischen Luft spazieren gehen – und damit ihre Gesundheit und ihr Immunsystem stärken wollen. In München wurden in Parkanlagen Radfahrer stigmatisiert und bestimmte Wege für deren Nutzung gesperrt, weil Behördenvertreter diese aufgrund der von ihnen ausgeatmeten Aerosole als Gefahr für Fußgänger ansahen. Und mancherorts wurden Menschen gar mit Ordnungsgeldern belegt, weil sie beim Gang durch irgendeine Innenstadt mal kurz ohne Maske an ihrem Coffe-to-go nippten oder in eine Bratwurst bissen.

Es würde unseren Regierungsvertretern und Ordnungshütern gut anstehen, ihre Maßnahmen nach dem in einem Rechtsstaat üblichen „Prinzip der Verhältnismäßigkeit“ zu orientieren und sich hierbei auch mal der Expertise von Fachleuten zu bedienen. Und von deren Seite war schon länger klar, dass die Infektionsgefahr im Freien äußerst gering ist. Es sollte also die Verantwortlichen nicht allzu sehr verwundern, wenn bei derartigen unnötigen Restriktionen die Akzeptanz der angeordneten Maßnahmen bei der Bevölkerung zunehmend schwindet. Denn schließlich lässt sich niemand gerne für dumm verkaufen!

https://www.focus.de/gesundheit/news/ansteckungsgefahr-durch-mutationen-volle-parks-trotz-corona-pandemie-aerosol-forscher-sagt-wie-gefaehrlich-das-ist_id_13012166.html?fbclid=IwAR3HLDE0A49GkKf0uvo51sq8qXrjQoAmpZBKaQNvwzqHRftQFaGNOubUChs