Zoos und Tierparke leiden!

Zoos leiden durch Corona-Krise

Durch die Corona-Krise leiden auch Zoos und Tierparke – finanzielle Hilfe sofort! 

Viele Zoos und Tierparke leben von Spenden und Eintrittsgeldern. Aufgrund der Corona-Krise kann zwar der finanzielle Aufwand für Personalkosten geringfügig gesenkt werden, aber die Verpflegung und der Unterhalt der Tiere und die Kosten für Medikamente und tierärztliche Versorgung fallen auch während der staatlich angeordneten Schließung der Einrichtungen in unvermindertem Umfang an. Diese unverminderten Kosten können aufgrund der fehlenden Einnahmen durch Zoo-, bzw. Tierparkbesucher von vielen Betreibern jetzt nicht mehr ausreichend gedeckt werden. 

Zoos und Tierparke liefern wichtige Beiträge für den Tierschutz. Zum einen haben sie einen wichtigen Umweltbildungsauftrag und zum anderen nehmen viele Zoos an Artenhilfsprogrammen mit teilweiser Aussiedlung von bedrohten Tierarten teil. Insbesondere diese Schutzmaßnahmen zugunsten seltener Tierarten darf nicht der aktuellen Krise geopfert werden. 

Wir haben daher im Bayerischen Landtag den Antrag gestellt, für bayerische Zoos und Tierparke unverzüglich entsprechende finanzielle Mittel bereitzustellen.